MehrWert: a temporary waste-free restaurant

Guerilla Architects in collaboration with Entretempo Kitchen Gallery and Tabea Mathern created an interactive installation, bringing together FOOD, ART and a COMMUNITY of FOOD SAVERS to raise public awareness and propose new possible alternatives for FOOD WASTE.

Guerilla Architects veranstalten in Zusammenarbeit mit der Entretempo Kitchen Gallery und Tabea Mathern eine interaktive Ausstellung. Die Installation bringt ESSEN, KUNST und eine NETZWERK von LEBENSMITTELRETTERN zusammen, um das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu wecken und neue mögliche Wege zur Vermeidung der LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG aufzuzeigen.

The gallery is a stage, where the guests are the actors, who vitalize the space as being part of the installation. The space embraces everything that composes a classical fast food restaurant, from the typography to the furniture, packaging, uniforms to the corporate identity. Every single detail was thought and designed with care, using the leftovers of big events in Berlin, such as Fashion Week. Waste at this art exhibition, is not only the core of the concept, but the most precious and valuable material, in its ludic form.

Die Galerie wird zur Bühne, die Gäste zu Schauspielern, die den Raum als Teil der Installation beleben. Die Installation umfasst alles, was ein klassisches Fast-Food-Restaurant ausmacht: von der Typografie, den Möbeln, der Ausstattung und den Uniformen bis zur gesamten Corporate Identity. Jedes einzelne Detail wurde mit Sorgfalt konzipiert und aus gerettetem Material von großen Veranstaltungen in Berlin, wie beispielsweise der Fashion Week, realisiert. Der recycelte Abfall ist nicht nur Kern des Konzeptes, sondern wird auf spielerische Art und Weise zum edelsten und wertvollsten Material.

Another innovative aspect of this new perspective of seen waste is the role of bringing together important players in the food waste scene in Germany, such as the movie director Valentin Thurn, Culinary Misfits, Restlos Glücklich, The Real Junk Food Project, Wam Kat, Sustainable Food Academy, Slow Food Youth, along others. The result of one year work, can be seen, experienced and continued from 18th of February.

Ein weiterer innovativer Aspekt ist der Zusammenschluss wichtiger Akteure in der Food Szene in Deutschland: Filmregisseur Valentin Thurn, Culinary Misfits, Restlos Glücklich, Real Junk Food Project Berlin, Wam Kat mit der Fläming Kitchen, Sustainable Food Academy, Slow Food Youth Berlin. Nach gut einem Jahr Arbeit könnt ihr nun ab dem 18. Februar den MehrWert sehen, erleben und aktiv daran teilhaben.

About 18 million tons of edible food are thrown away every year in Germany. The impact of the Food Waste in our economy, politics and environment is huge, affecting people and animals lives in all the planet. To understand from where waste comes from, how this affects your life and our lives in common, and to get inputs on how to make it better.

Rund 18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr in Deutschland weggeworfen. Die Auswirkungen dieser Abfälle auf unsere Wirtschaft, Politik und Umwelt ist riesig.
Wir haben ein umfangreiches PROGRAMM kreiert, um zu zeigen, woher die Abfälle kommen, wie sie sich auf unser Leben auswirken und wie jeder Einzelne sie vermeiden kann.

facebook: MehrWert

 

Berlin
2017

Idee und Konzeption: Anja Fritz, Silvia Gioberti, Deniza Indzhova, Nike Kraft
mit Entretempo Kitchen Gallery und Tabea Mathern
Realisierung: Anja Fritz, Silvia Gioberti, Nike Kraft

 

in collaboration with:

CULINARY MISFITS
FLÄMING KITCHEN
FOODSHARING
KRAUT BRAUT
MATERIAL MAFIA
RESTLOS GLÜCKLICH
SLOW FOOD YOUTH
SUSTAINABLE FOOD ACADEMY
THE REAL JUNK FOOD PROJECT BERLIN

sponsored by:

ALPINA
BSR
CABEZAS Y CABEZAS
COFFEE CIRCLE
DENN’S
ECO BROTBOX
LEMONAID
DAS TIFFIN PROJEKT
DIE UMWELT DRUCKEREI
D’MAGE


media partners
:

CONTEMPORARY FOOD LAB
MAGAZIN FÜR RESTKULTUR