About

We are an international collective of architects and focus our work on the forgotten and unused resources of our cities.
Sharing a common squatting experience in London in 2012, the name „Guerilla Architects“ evolved through the need to defend ourselves before court. The intense experiences in occupying the spaces in-between – in a political, legal or architectural way – as well as questioning the socio-economical structures of the cities, connects our group until today. Our name also reflects the discussion of our profession and its societal boundaries and constraints. At the same time we focus on unconventional and subversive transformations of public spaces.
We are a loose collective of thinkers, makers, theorists, planners, pedants and muddlers, who range in between the fields of urban planning, built and temporary architectures, art production, cultural history, theater and art. We come from different parts of Germany, Italy and Bulgaria and are based in Berlin, Göttingen, Sofia, as well as soon in London. The work of every single member of the group enriches the evolving network and significantly defines its working and communication methods.

 

Wir sind eine internationale Gruppe von Architekten, die sich mit den vergessenen und ungenutzten Ressourcen unserer Städte beschäftigen.
Im Rahmen einer gemeinsamen Hausbesetzung in London entstand 2012 der Name „Guerilla Architects“ aus der Notwendigkeit sich vor Gericht zu verteidigen.
Die intensiven Erfahrungen, Zwischenräume – politisch, rechtlich und architektonisch – zu besetzen und aktiv die sozioökonomischen Strukturen der Stadt zu hinterfragen, verbinden uns bis heute. Der Name unseres Kollektivs spiegelt die Auseinandersetzung mit unserer Profession und ihren gesellschaftlichen Grenzen und Zwängen wider. Dabei steht die unkonventionelle und subversive Bespielung öffentlicher Räume im Vordergrund.
Seither sind wir ein freies Kollektiv aus Denkern, Machern, Theoretikern, Planern, Pedanten und Chaoten, die sich im Spannungsfeld zwischen Stadtplanung, gebauter und temporärer Architektur, Kunstproduktion, Kulturgeschichte, Theater und Kunst bewegen.
Wir kommen aus verschiedenen Teilen Deutschlands, Italien und Bulgarien und sind in Berlin, Göttingen, Sofia und bald auch in London ansässig. Die Arbeit jedes Einzelnen bereichert das daraus entstehende Netzwerk und bestimmt dessen Arbeitsweise und Kommunikation maßgeblich.