1 km² Berlin – Spielfeld Stadt

Ein Stadtrundgang rund um den ehemaligen Postturm

Im Rahmen des Festivals des HAU – Hebbel am Ufer „Berlin beibt!“

Die IBA Berlin ’84 -’87 hat mit den Leitbildern der „behutsamen Stadterneuerung“ und des „kritischen Umbaus“ der Stadt europäische Stadtgeschichte geschrieben. Damals noch als Experimente angesehen, gehören die in diesem Rahmen entwickelten Instrumente und Lösungen – Bürgerbeteiligung, ökologisches Bauen, neue Wohnformen oder die Umnutzung von Gebäuden – heute zu den Standards der modernen Stadtentwicklung. Nach mehr als 30 Jahren sind es immer noch die gleichen Themen, die das Umfeld der Südlichen Friedrichstadt bewegen: „Die Innenstadt als Wohnort“. Kaum ein Teil der Stadt ist so vielfältig: In einem Umfeld von 1 km² rund um die alte Post trifft man auf touristische Mekkas, historisch besetzte Häuser, Neubauten mit neuem Investorengesicht, verlassene Häuser, von Verdrängung bedrohte Gesellschaften und vieles mehr. Im Auftrag des HAU führten wir zwei Stadtrundgänge in Begleitung von 10 Experten durch ein sich ständig wandelndes Viertel, das seit über 30 Jahren die Spielwiese diverser Stadtmacher ist.

Team

  • Silvia Gioberti
  • Tobias Hattendorff

Mit

In Auftrag gegeben von