FIT&FUN

Studio Laim

Wie bringt man Menschen zusammen, die sonst vielleicht nicht zusammenkommen würden? Wie kann man Menschen, die nicht primär an einer temporären künstlerischen Nutzung interessiert sind, für einen Besuch bei einem Kunstprojekt in der Nachbarschaft aktivieren? Und wie kann man eine insolvente Turnhalle für die Stadtforschung nutzen?

Im Rahmen des 4-wöchigen temporären Projekts Z Common Ground in München Laim eröffneten Guerilla Architects in Zusammenarbeit mit der Hans Sauer Stiftung eine temporäre Turnhalle, um die urbanen Bedürfnisse der Bewohner:innen von Laim zu untersuchen. Da die Räumlichkeiten zuvor als Turnhalle dienten, mussten nur kleine räumliche Veränderungen vorgenommen werden, um einen Raum für Sportkurse und damit für die Bürger:innen von Laim zu schaffen. Das Sportprogramm bestand aus einem bunten, abwechslungsreichen Angebot wie: Boxen, Tanztheater ab 60, Yoga und vieles mehr. Das Programm wurde von Laimer Sporttrainer:innen gestaltet. So wurde den Trainer:innen die Möglichkeit gegeben, für ihre Sportprogramme zu werben. Bei der Anmeldung zum Sportverein musste jede:r Teilnehmer:in einen Fragebogen ausfüllen und Fragen zu den städtischen Bedürfnissen beantworten. Nach der Anmeldung erhielt sie/er eine Mitgliedskarte und konnte an den kostenlosen Kursen teilnehmen, so oft sie/er wollte. Außerdem servierten wir nach den Kursen Smoothies an der Bar und luden zu Gesprächen und Austausch ein.

Es wurden ca. 200 Fragebögen ausgefüllt und ausgewertet. Die Fragebögen ergaben eine Reihe von interessanten Aussagen über Laim und die Bedürfnisse der Bewohner:innen. Diese wurden mit Empfehlungen ergänzt und in einer Dokumentation zusammengefasst. In einem nächsten Schritt sollen diese Ergebnisse an entscheidender Stelle hinterlegt werden, in der Hoffnung, dass weitere Stadtentwicklungsprozesse für und in Laim angestoßen werden.

Team

  • Anja Fritz
  • Benedikt Stoll

Mit

  • Simon Leebmann
  • Miriam Worek

Partner

Sponsoren

München-Laim

  • Mai 2019